Praxisphilosophie

Harmonie und Zufriedenheit

Wenn man von einer Praxisphilosophie spricht, so kann man schnell den Eindruck erwecken, wir würden etwas ganz besonders Tiefschürfendes vorstellen wollen. Nein, wir möchten Ihnen unter diesem Titel darlegen, wie wir denken und arbeiten, was unsere Ziele sind. Und dann: wie wir mit Ihnen zusammen eine Narkose, Schmerztherapie oder Akupunktur durchführen möchten. Wir denken, dass es in der heutigen Zeit adäquat ist, die göttlichen Weißkittel ab zu legen. Unsere Möglichkeiten Ihnen zu helfen, zu heilen oder zu lindern sind menschlicher Natur. Und damit sind auch unseren Fähigkeiten menschliche Grenzen gesetzt. Wir üben einen bestimmten Beruf aus, in dem wir eine hohe Qualifikation erreicht haben.


Wir bieten Ihnen dieses Wissen, diese Erfahrung an. Diese muss nicht nur gepflegt und erhalten werden, sondern wir versuchen uns in unserem Denken und Handeln auch zu hinterfragen und damit unsere Möglichkeiten zu erweitern. Genauso, wie in jedem anderen Arbeitsbereich möchten wir, das Sie uns vertrauen. Und dies ist gerade in der Anästhesie ein schwieriges Unterfangen. Sie sehen uns nur für eine kurze Zeit, aber Sie legen förmlich Ihr ganzes Leben in unsere Hände. Wir versuchen in einer kurzen Zeitspanne ein positives Vertrauensverhältnis aufzubauen, damit Ihre Ängste und Sorgen abgebaut werden können. Dazu gehören nicht nur die Ärztinnen und Ärzte. Dazu gehört unser gesamtes Praxispersonal sowie die Anästhesieschwestern und -Pfleger der Hofgartenklinik! Wir stehen Ihnen gemeinsam als motiviertes und kompetentes Team zur Seite! Die Harmonie und Zufriedenheit in unserem Team liegt uns am Herzen.


Die geforderten Leistungen können nur erbracht werden, wenn die Zusammenarbeit von Respekt und Toleranz geprägt ist. Kompetenzen und Eigenständigkeit müssen eindeutig geregelt sein. Durch Fortbildung fördern und durch Arbeitssicherheitsmaßnahmen schützen wir unsere Mitarbeiter. Da wir in einem ganz speziellen Gebiet der Medizin, der Anästhesie, tätig sind, haben für uns alle neuen Erkenntnisse enorme Bedeutung, die unsere Arbeit verbessern und die Sicherheit der Patienten noch weiter zu erhöhen. Wir sehen es daher als unsere Verpflichtung an, positive Neuerungen auch gegen viele äußere Schwierigkeiten (z.B. Kostendruck) zu realisieren.


Gleiches gilt für die medikamentöse Schmerztherapie, die spezielle Diagnostik und die verschiedenen unterstützenden Verfahren bei langwierigen Erkrankungen. Vor diesem Hintergrund stellen wir uns aber auch der Verantwortung, einen sinnvollen Beitrag zur Minimierung der gesellschaftlichen Aufwendungen im Gesundheitswesen zu leisten. Dies bedeutet z. B., dass wir Doppeluntersuchungen vermeiden und Ihnen bei medizinisch gleichwertigen Behandlungsmöglichkeiten die kostengünstigste Alternative empfehlen werden. Wir arbeiten auch möglichst eng mit Ihrer/Ihrem Hausarzt/Inn und ÄrtzInnen der anderen Fachgruppen zusammen. Mehrmals im Jahr bieten wir, auch zusammen mit anderen KollegInnen Fachvorträge, Führungen im Operationsbereich und Informationsveranstaltungen an.


Eine vollständige und transparente jederzeit verfügbare Dokumentation ihres Behandlungsverlaufs ist eine klare Sache. Sollten uns während der Narkose Besonderheiten auffallen, die auch für spätere Anästhesien wichtig sind, stellen wir Ihnen einen Anästhesie-Pass aus. In diesem Pass beschreiben wir alle wichtigen medizinischen Details. Genauso klar und verständlich versuchen wir auch unser Rechnungswesen zu gestalten. D.h., als Privatpatient erhalten Sie von uns umgehend eine übersichtliche und verständliche Rechnung, die Sie bei Ihrer Kasse zu Begleichung einreichen können.


Bei Unklarheiten wenden Sie sich an uns. Wir beantworten Ihre Fragen gern. Als Patient der gesetzlichen Krankenkassen erteilen wir Ihnen auf Wunsch ebenfalls Auskunft über abgerechnete Leistungen. Wir möchten so arbeiten, dass Sie zufrieden sind. Zufriedenheit muss nicht glücklich bedeuten. Schließlich werden Sie operiert oder haben ein chronische Leiden! Aber Zufriedenheit kann heißen, dass Sie sagen, ich habe erfahren, dass Menschen für mich da waren! Und diese Menschen haben mir mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten geholfen, einen anstrengenden oder schwierigen Weg zu gehen. Und das war gut so!